Polen

Touristische Sehenswürdigkeiten

Tatra Gebirge

Die höchste Gebirgkette zwischen den Alpen und dem Kaukasus. Dank den felsigen, schneebedeckten Gipfeln, scharfen Felsgraten, pittoresken Seen, Wasserfällen und Tälern ist es wahrscheinlich einer der spektakulärsten Orte in Polen. Auch anspruchsvolle Bergwanderer und Skifahrer werden bestimmt mit ungefähr 250 km von gekennzeichneten Wanderwege und einer Vielfalt der Skipisten zufrieden sein. Ein Aufenthalt in Zakopane, am Füsse des Gebirges wird allen, die die schöne Landschaft und originelle Volkskultur gerne bewundern, empfohlen.

62+

Breslau

Die Hauptstadt Niederschlesiens (Dolny Slask) hat eine enorme, auf einigen, von über 100 Brücken verbundenen Inseln errichtete Altstadt. Breslau erstaunt nicht nur mit der einzigartigen Lage aber auch mit der Vielfalt von gothischen, barocken und Jugendstil Baudenkmäler. Die äusserst komplizerte Geschichte der Stadt und Einflüsse von den deutschen, böhmischen, österreichischen und polnischen Kulturen haben viele Spuren auf der Atmosphäre Breslaus hinterlassen. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die deutsche Bevölkerung vertrieben und durch Polen aus Lemberg (Lwow) ersetzt. Lemberg wurde dagegen von der Sowjetunion besetzt.

53+

Warschau

Die Hauptstadt Polens wurde nach dem zweiten Weltkrieg fast von Grund auf wiederaufgebaut. Das dynamische Geschäftsviertel ist stolz auf zahlreiche Wolkenkratzer und ambitiöse Baupläne für viele neue imposante Gebäude. Die Silhouette der Stadt ist noch von dem enormen Kulturpalast – einem Geschenk Stalins – dominiert. Warschau ist eine grosse Welt mit osteuropäischem Geschmack. Verpassen Sie nicht die schöne Altstadt, den königlichen Weg, das Chopin Museum, einige prächtige Palästen und das ehemalige jüdische Ghetto nicht.

44+

Masurische Seenplatte

Pittoreskes Land von angeblich 3 000 Seen. Die Masuren sind das beste Reiseziel für diejenigen, die Segeln, Angeln, Wandern oder Radfahren mögen und für diejenigen, die nach Ruhe suchen. Man kann hier nicht nur Wassersport betreiben und wandern, es gibt hier auch eine Vielfalt von historischen Orte zu entdecken. Es gibt Schlösser in Rössel (Reszel), Neidenburg (Nidzica) und Lötzen (Gizycko), die erstaunliche barocke Kirche in Heiligelinde (Swieta Lipka) und das Hauptquartier Hitlers im Wald neben Rastenburg (Ketrzyn).

43+

Slowinski Nationalpark

Ein ausgezeichnetes Naturdenkmal – 44-Meter-hohe, bewegende Sandduenen (wydmy) am Ufer vom Lebsko See. Wuestenaehnliche Landschaft war einmal Trainingsgelaende fuer die Afrika Korps Rommels, V1 und V2 Raketen wurden hier getestet. Jetzt ist es ein wichtiges Naturschutzgebiet und Zufluchtstaette fuer seltsame Vogelarten. Ein Volkskundemuseum im Freien befindet sich nebenbei.

37+

Zamosc

Noch eine Renaissance “civitas” Stadt, die auf der UNESCO Liste der Weltkulturerbe steht. Zamosc ist abgelegen und liegt im Osten, es wurde nicht durch die Kriegen zerstoert und ist gut erhalten. Die Stadt ist noch immer durch Befestigungmauern umgestellt. Die Stadt wurde von ihrem Gruender, dem maechtigen Kanzler Jan Zamoyski im 16ten Jahrhundert als eine ideale Renaissance Stadt geplannt. Zamoyski Palast, Zamoyski Akademie, schoene Mietshaueser.

35+

Wieliczka

Uralte Salzgruben (im Betrieb seit 700 Jahren). Der kleine Vorort Krakaus zaehlt zu den beruehmtesten touristischen Zielen in Osteuropa. Sie wird oft als maerchenhaftes Koenigtum aus Salz beschrieben. Ein geheimnisvolles Labyrinth das aus 300 Kilometern der im reinen Salz gehauten Korridoren und Hallen (einige befinden sich 372 Meter untertage) besteht. 2,5 Stunden-lange Fuehrungen zeigen nur einen kleinen Teil davon: Salzsee, Hoehlen, und die schoene Kapelle von Koenigin Kinga.

31+

Thorn

Thorn wurde das Weltkulturerbe von Unesco genannt. Genauso wie Krakau wurde diese Stadt waehrend des Krieges nicht zerstoert. Nicolas Copernicus – der Gruender der heliozentrischen Theorie (die Theorie, dass die Erde dreht sich um die Sonne) ist hier geboren. Besuchen Sie das interessante Copernicus-Museum. Sehen Sie das teutonische Schloss und den schiefen Turm (wie der Schiefe Turm in Pisa, Italien). Zahlreiche Kellerpubs: Thorn ist eine bekannte Universitaetstadt. Leckerer Lebkuchen. Orgelmusik.

30+

Elbing-Oosterode Kanal

Das Meisterwerk des preussischen Ingenieurwesens. Ein 81-Kilometer-langes Netz von Kanaelen – ein kompliziertes System der Verstopfungspunkten, Schleusen und geneigten Ebenen. Machen Sie einen 11-Stunden-langen Ausflug; sie werden drei geneigten Ebenen sehen, wenn ihr Boot auf einem Wagen geschleppt wird. Eigenartig.

27+

Auschwitz

Die Kleinstadt Oswiecim, bekannter unter dem deutschen Namen „Auschwitz“, war Zeuge des grössten Verbrechens gegen die Menschlichkeit. Während des zweiten Weltkrieges wurden in diesem grössten Nazi-Vernichtungslager ungefähr 1,5 Millionen Personen ermordet. Im ehemaligen Vernichtungslager befindet sich eine grauenhafte Ausstellung, die einen dazu zwingt über die Grundideen der Menschlichkeit und Würde nachzudenken.

27+

Krakau

Die ehemalige Hauptstadt Polens ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Europa. Die meisten Besucher werden von der magischen Atmosphäre und prächtigen Architektur bezaubert. In Krakau sind mittelälterliche Dome, ein Renaissance Schloss, barocke Kirchen, Jugendstil Theater und viele andere Baudenkmäler zu finden. Auch wenn Krakau sehr alt und schön ist, glauben Sie nicht, dass Krakau nur für Baudenkmäler und Museen steht. Dank der unglaublichen Zahl und Vielfalt der Kneipen, Klubs und Restaurants ist Krakau eine aussergewöhnlich lebendige Stadt, vor allem in der Sommersaison.

27+

Danzig

Die heitere Hafenstadt ist ein populäres Reiseziel. Danzig liegt an der Ostseeküste und hat ein mildes Klima und wunderschöne Strände. In der Nähe befindet sich der bekannte Kurort Zoppot (Sopot). Die aussergewöhnliche Architektur der Altstadt, darunter die grösste gothische Kirche aus Backstein ist zweifellos sehenswert. Die heutige Gestaltung der Stadt ist das Ergebnis der komplizierten Geschichte. Danzig hat die Staatszugehörigkeit vielmals gewechselt. In 1980 war Danzig Zeuge der Geburt von Walensas Solidarnosc, die den Zerfall des Komunismus verursachte.

22+

Bieszczady Gebirge

Es ist ein Paradies für Romantiker, Naturliebhaber und ruhelose Bummler. Das sanft grüne Gebirge mit zahlreichen traditionellen hölzernen Kirchen ist eines der abgelegensten Gebiete in Europa. Dank der aussergewöhnlicher Fauna und pittoresken Landschaft ist es ein perfektes Reiseziel. Bieszczady ist am Schönsten im Sommer und Herbst. Im Winter gibt es hier gute Bedingungen für Skifahrer.

21+

Marienburg

Der Deutsche Ritterorden wurde ungefähr 1190 in Palästina gegründet um Muslime und Heiden zu bekämpfen. Im 14ten Jahrhundert besiegten Deutsche Ritter den heidnischen Stamm der Preussen und verlegten ihre Residenz aus Venedig nach Marienburg an der Nogat (jetzt im Norden Polens). Die Spur ihrer Anwesenheit ist das imposante Backsteinschloss am Flussufer aus 1274. Es ist die grösste Festung aus Backstein in ganz Europa.

19+

Lodsch

Lodsch wird nur selten unter den wichtigsten touristischen Zielen aufgezaehlt, aber diese Stadt verdient es gefoerdert zu werden. Die zweit-groesste Stadt Polens wird polnisches Manchester genannt, was auf ihre Traditionen der Textilindustrie zuerueckgeht. Sie koennen hier Baumwollspinnereien, schoene Jugendstil Architektur, juedische Denkmaeler und die laengste Strasse in Polen, Piotrkowska besichtigen. Das Mekka polnischer Filmindustrie bietet interessantes Nachtleben.

18+

Kalwaria Zebrzydowska

Schoene Pilgerstaette vom Papst Johannes Paul II beliebt (Karol Wojtyla ist 4 Kilometer weg in Wadowice geboren). Bernardinen Barockkloster mit Via Dolorosa (Kreuzweg) – eine lange reihe der Kapellen und Marienstationen. UNESCO Weltkulturerbe.

18+

Kazimierz Dolny

Die bekannteste Stadt unter den kleinen polnischen Staedten mit charismatischen Renaissance Kernen. Romantische Ruinen eines Schlosses, Barockkirchen, Drei Kreuzen Huegel, kurvenreiche Strassen und eine Faehre ueber die Weichsel. Ausgezeichnete kuenstlerische Stelle.

17+

Tschenstochau

Die mittelgrosse Stadt Tschenstochau liegt im Herzen des Krakowsko-Czestochowska Hochlandes. Eine merkwürdige Eigenschaft dieser Region sind die pittoresken juraischen Felsen. Tschenstochau wird am häufigsten mit dem Jasna Gora Kloster, dem grössten Marien-Wallfahrtsort in Polen asoziiert. Für die meisten Polen ist es ein wichtiger Wallfahrtsort und einer der wichtigsten Marienkultorte. In dem Kloster befindet sich die Ikone der Schwarzen Madonna aus Tschenstochau. Sie wurde in 1656 als Königin und Protektorin Polens gekrönt. Der Ikone werden viele Wunder zugeschrieben.

17+

Bialowieza Wald

Wahrscheinlich der einzige Urwald in Europa. Hoch-geschuetze Biosphaere an der Grenze mit Weissrussland. Es ist ein Resrvat vom Wisent (zubr), dieses Tier ist schon fast ganz ausgestorben. Eine grosse Menge des Wilden. Es gibt hier auch orthodoxe Kirchen und zwei tatarische Moscheen.

14+
to top