Polen

Heiligkreuz

Heiligkreuz

Die Wojewodschaft Swietokrzyskie (Heiligkreuz) liegt in der Mitte Polens, im Süden von Warschau. Die wichtigsten Industriebranchen in Kielce waren einmal Gewinnung von Kalkstein und Eisen. Heutzutage ist es ein wichtiges Geschäft- und Handelszentrum, wo wichtige internationale Messen järhlich ab März bis Oktober veranstaltet werden. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Kielce sind die barocke Dreifaltigkeit Kirche und der barocke Bischofspalast aus dem 17ten Jahrhundert. Neben des Stadtzentrums gibt es ein Naturreservat mit Kalkfelsen. Eine der angenehmsten Städte in der Wojewodschaft ist die kleine Stadt Sandomierz am Ufer der Weichsel mit gut erhaltener Altstadt. Der Kurort Busko-Zdroj lockt diejenigen an, die Kurwässer und gesundes Klima ausnutzen wollen.

Die Wojewodschaft wurde nach dem Swietokrzyskie Gebirge oder Heiligkreuz Gebirge, der ältesten Bergkette in Polen genannt. Der höchste Gipfel ist Lysica (612m), der sich in der Lysogory Bergkette befindet. Dank den zahlreichen Wander- und Radwege und einigen Skipisten ist es eine attraktive Region für alle, die ihren Aufenthalt aktiv verbringen wollen. Noch andere Sehenswürdigkeit ist die Raj (Paradies) Höhle mit reichen Verkarstungen und zwei Fledermausarten. Die Höhle wurde in 1960 entdeckt und wurde wegen Spuren der Neandertaler ein Reservat. Die Region ist auch berühmt für eine Eiche namens Bartek, die schon mehr als 600 Jahre alt ist.

HOTEL & CITY Seiten:

to top