Polen

Mazowien

Mazowien liegt im Herzen Polens, wobei die geschäftige Stadt Warschau als Hauptstadt des Landes (ab dem 16ten Jahrhundert), das wichtiges Geschäfts- und Bildungszentrum eine kritische Rolle spielte. Die Architektur Warschaus ist eine bizarre Mischung aus Gebäuden im Stil des sozialen Realismus, moderner Wolkenkratzer, entzückender Altstadt und prächtigen barocken und klassischen Palästen.

Mazowien mit dem grünen Flachland und den sandigen, von Weiden gesäumten Wegen wird oft als Quintessenz der polnischen Landschaft betrachtet. Ein typischer Bestandtteil der mazowischen Landschaft ist der Storch, der Nester auf den Dächer der Landhäuser macht. Zu interessantesten Naturgebieten gehören ein grosser Nationalpark – Kampinos und die nicht geregelten, von zahlreichen Vogelarten bewohnten Flüsse.

Man kann hier viele interessante Spuren der Vergangenheit, wie zum Beispiel die mittelalterlichen Ruinen der von mazowischen Fürsten errichteten Schlösser in Czersk, Ciechanow und Liw finden. Viele Städte werden als Geburtsorte von berühmten Polen besucht. In Czarnolas befindet sich das Haus von Jan Kochanowski einem beachtlichen Dichter aus der Zeit von Renaissance. Zelazowa Wola zieht dagegen Enthusiasten von Friedrich Chopin an, weil sich dort das Geburtshaus des berühmten Komponisten befindet. Die Stadt Konstancin-Jeziorna, in der Nähe von Warschau, ist ein berühmter Kurort mit schönen Villen aus dem 19ten Jahrhundert.

HOTEL & CITY Seiten:

to top