Polen

Lodsch

Lodsch, die zweitgrösste Stadt Polens ist die Hauptstadt der Region im Herzen Polens. Diese Wojewodschaft liegt auf dem Gebiet des zentralen polnischen Flachlands. Am Vorort von Lodsch kann man einige Moränenhügeln finden und nach Süden wird das Gebiet von Hochländern begrenzt. Dank der zentralen Lage der Region und drei transeuropäischen Wegen ist es ein angenehmes Gebiet für den Handel. Es gibt hier auch viele Bodenschätze wie: Kalkstein, Braunkohle und Mineralwässer. Auch wenn die Region nicht zu den populärsten Reisezielen gehört, gibt es hier ausgezeichnete Bedingungen zum Mountainbiken, Pferdereiten, fuer Wassersport und Ökotourismus. In der Nähe von Spala befinden sich zahlreiche Ferienorte. Diejenigen, die Baudenkmäler schätzen, sollen unbedingt den barocken Palast und Garten in Nieborow oder das mittelalteriche Zisterzienserkloster in Sulejow besichtigen. Sehr interessant sind auch der romantische Park in Arkadia, die romanische Kirche in Tum und das gothische Schloss in Oporow.

Die Hauptstadt der Region hat eine überwiegend historisch-industrielle Atmosphäre – im 19ten Jahrhundert war sie ein wichtiges Zentrum der Textilindustrie. Ausserdem gibt es viele interessante Gebäude im Jugendstil. Das lokale Museum hat eine imposante Sammlung der modernen Malerei und Skulptur. Lodsch ist berühmt für die staatliche Filmhochschule, wo die besten polnischen Regisseure, Schauspieler und Kameramänner aus gebildet werden. Die Stadt entwickelte sich am schnellsten im 19ten Jahrhundert, als Lodsch ein wichtiges Zentrum der Textilindustrie wurde. Die Spuren der damaligen Prosperität, die gut in einem Roman von Reymont „Ziemia obiecana“ (Gelobtes Land) gezeigt wurde, sind noch heute zu finden.

HOTEL & CITY Seiten:

to top